Mitglied werden

Mitglieder im Netzwerk können kirchliche Akteure, Werke, Orden, Einrichtungen der Diözesen und Landeskirchen, Verbände, Gruppen und Initiativen werden, die sich im Feld Klimagerechtigkeit engagieren. Sie unterstützen das Ökumenische Netzwerk Klimagerechtigkeit in seiner Arbeit, tragen die Ziele mit und setzen sich dafür ein, diese durch geeignete Maßnahmen im eigenen Wirkungsbereich umzusetzen. Dazu gehören konkret:

… der Austausch von Informationen über eigene Aktivitäten, Aktionen und inhaltliche Schwerpunktsetzung

... die Teilnahme an den jährlichen Netzwerktreffen mit allen Akteuren zur weiteren Beförderung des Themas Klimagerechtigkeit nach innen (innerkirchlich) und nach außen (Süd-Perspektive, Klimaschutz, Entwicklungs- und soziale Perspektiven)

… zum Aufbau beizutragen und die Struktur des Netzwerkes zu unterstützen sowie die Mitarbeit in Arbeitsgruppen des Netzwerkes

Die Mitgliedschaft ist kostenlos und kann bei der Geschäftsstelle beantragt werden. Die dafür notwendige Beitrittserklärung finden Sie zum Download auf dieser Seite.