Aktuelles

#NoMoreEmptyPromises | 19. März 2021

Fridays for Future rufen wieder zum Klimastreik auf am 19. März unter dem Motto #NoMoreEmptyPromises. Churches for Future unterstützt den Aufruf mit gemeinsamen Aktionen:

1. Video "Wir sind viele und können Veränderung - Kirchen für Klimagerechtigkeit"

Möchten Sie Teil eines Videoclips werden und gemeinsam dafür streiten, Klimagerechtigkeit Gehör zu verschaffen? Dann sprechen Sie mit uns ein Gebet ein und nehmen dies als Video im Querformat oder Audio auf. Wir beten gemeinsam das folgende Gebet:

Schöpfergott,
Du hast deinen Regenbogen in die Wolken gestellt
als Zeichen, dass das Leben auf diesem wunderschönen blauen Planeten Bestand haben wird;
als Zeichen, dass Du dich mit uns verbindest
und mit unseren Nachkommen und allen Mitgeschöpfen.
Durch unsere Übernutzung werden die Lebensgrundlagen knapp und unfruchtbar,
das Land, das Wasser, die Luft.
Gib uns einen klaren Verstand, dass wir die Folgen unseres Tuns sehen,
dass wir Vorsorge tragen für die Zukunft
und keine Lebenschancen verbauen.
Erinnere uns, dass wir die Erde nur von Dir geliehen haben
und sie unseren Kindern weitergeben werden,
damit auch sie
ein Leben in Fülle der Schöpfungsgemeinschaft leben können.
Darum bitten wir dich durch Jesus Christus,
durch dessen Kreuz du uns
und die Welt mit dir versöhnst.

Damit wir alle synchron sprechen, verwenden Sie für Ihre Aufnahme bitte die Audiodatei und sprechen das Gebet in demselben Tempo ein. Bitte schicken Sie uns Ihre Aufnahme bis zum 25. Februar an info@oenwkg.de.

 

2. Einladung zum Klimagebet am 19. März

Am Klimastreiktag möchten wir Sie einladen, ein Klimagebet um 12 Uhr in Ihrer Kirchengemeinde oder an einem anderen Ort zu veranstalten. Wir würden uns freuen, wenn an zahlreichen Orten zeitgleich eine Andacht stattfindet und die Kirchenglocken läuten. Einen Vorschlag für eine Andacht finden Sie hier. Die "Prayers for Future-Andacht" hat freundlicherweise der Ökumenische Weg, ein Bündnis der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, des Bistums Dresden-Meißen und der ACK Sachsen, zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie ein Klimagebet in Ihrer Gemeinde durchführen, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Auf einer Landkarte werden wir alle Veranstaltungen aufzeigen.

 

3. Musikalische Mitmachprojekte aus der Pfalz und der Christians For Future

Wer sich musikalisch am Klimastreik beteiligen möchte, kann dies auf verschiedene Weise tun. Das Bistum Speyer und die Ev. Landeskirche in der Pfalz rufen zu musikalischen Beiträgen auf. Weitere Infos finden Sie in dem Schreiben.

Die Christians For Future möchten einen Klimachor per Video bilden und laden alle herzlich ein, eine Aufnahme zu schicken. Mehr Infos gibt es auf der Website.

 

Termine

Für den Austausch und die Vernetzung der lokalen Churches for Future Initiativen gibt es alle 6-8 Wochen ein virtuelles Vernetzungstreffen.

Der nächste Termin ist am 25. März 2021 um 13 Uhr. Wer dabei sein möchte, meldet sich bitte unter: info@oenwkg.de

 

Together for Future

For Future Bündnis

Gemeinsam mit den zahlreichen "for Future-Gruppen" (z.B. Parents for Future, Scientists for Future, Christians for Future) wollen wir Fridays for Future und die Klimagerechtigskeitsbewegung vernetzen und stärken. Together for Future unterstützt diese Vernetzung und organisiert regelmäßige Austauschtreffen, bei denen Churches for Future beteiligt ist. Hier erfahren wir, was die anderen for Future-Gruppen planen und wie wir gemeinsam die Anliegen der Schüler*innen verstärken können.

Social Media

Bleiben Sie aktuell informiert auf Twitter!

#ChurchesForFuture

@Churches4F

@nw_klimagerecht    (Twitter Account des ÖNK)

Aktionen

Mit einer Fotoaktion "Es ist 5 vor 12!" hat Churches for Future ein deutliches Zeichen für Klimagerechtigkeit. Zwischen dem 1. September, dem ökumenischen Tag der Schöpfung, und dem letzten Klimastreik am 25. September 2020 haben wir täglich ein Foto von „5 vor 12“- Kirchturmuhren bzw. Kirchtürmen weltweit zusammen mit einem Statement zur Klimagerechtigkeit veröffentlicht.

Die Kirchen und ihre Partnerorganisationen engagieren sich weltweit für Klimagerechtigkeit. Unter "Es ist 5 vor 12!" finden Sie eine Vielfalt an Kirchtürmen aus aller Welt, mit denen wir die weltweiten Verbindungen aufzeigen. Der Klimawandel betrifft uns alle, aber am meisten die Länder, die am wenigsten zur Klimaveränderung beitragen. Unser Ziel ist daher ein Gutes Leben für Alle!