Aufruf des Ökumenischen Netzwerks Klimagerechtigkeit

"schaut hin" - Verantwortung übernehmen für eine klimagerechte Zukunft

Anlässlich des 3. Ökumenischen Kirchentags in Frankfurt vom 13. –16. Mai 2021 bitten wir die Mitglieder unserer Kirchen, kirchliche Organisationen und Kirchengemeinden, ihrer Sorge um das gemeinsame Haus Ausdruck zu geben und den Aufruf des Ökumenischen Netzwerks Klimagerechtigkeit zu unterstützen.

Das Leitwort des ÖKT 2021 „schaut hin“ (Mk 6,38) erinnert uns, als Christinnen und Christen unsere Welt mit geschärftem Blick wahrzunehmen und Verantwortung für die aktuellen Entwicklungen und unsere Zukunft, die durch den Klimawandel bedroht ist, zu übernehmen. Es fordert uns auf, die Sorgen und Zukunftsängste der Menschen ernst zu nehmen, nach Lösungen zu suchen und zu handeln. Wir dürfen in unserem Bemühen um ein gutes Leben für alle selbst nicht nachlassen und fordern auch die Politik auf, ihre Anstrengungen zur Eindämmung der Klimakrise zu erhöhen.

Mit dem Pariser Klimaschutzabkommen von 2015 hat sich Deutschland zur Begrenzung des Temperaturanstiegs um 1,5°C bzw. auf deutlich unter 2°C international verpflichtet. Es ist daher von zentraler Bedeutung, dass jetzt die Weichen für eine Umkehr und einen klima- und sozialgerechten Umbau unserer Wirtschafts- und Lebensweise gestellt werden. Klimapolitik muss zur Priorität des politischen Handelns einer jeden zukünftigen Regierung werden.

Mit unserem Aufrufwollen wir diesem Anliegen Nachdruck verleihen und bitten Sie, diesen mit Ihrer Unterzeichnung zu unterstützen. Wenn Sie den Aufruf unterzeichnen möchten, geben Sie uns bitte Rückmeldung bis zum 10.05.2021 an: info@oenwkg.de

Hier finden Sie den Aufruf als pdf zum Herunterladen.