Hände halten Erde in der eine Pflanze wächst

Evangelische Kirche in Deutschland

Kairos für die Schöpfung - Bekenntnis der Hoffnung für die Erde

Teil des Problems oder Teil der Lösung? Welche Rolle spielen die Kirchen bei der ökologischen Krise? Was kann das ökumenische Gespräch vom Dialog mit moderner Wissenschaft lernen? Wie können Kirchen den internationalen Diskurs über Nachhaltigkeit in den UN und auf der politischen Ebene kritisch begleiten und für sich als Herausforderung nutzen? 

Diesen Fragen war eine internationale Konferenz gewidmet, die unter dem Titel „Öko-Theologie und Ethik der Nachhaltigkeit“ vom 16. bis 19. Juni 2019 in Wuppertal stattfand. Über 50 Theologen und Theologinnen und Fachleute aus 22 Ländern, fast allen Kontinenten und den verschiedensten Konfessionen und Religionen kamen zusammen, um ihre Ansätze zu präsentieren und Erfahrungen aus zu tauschen. Die internationale Konferenz in Wuppertal formulierte einen „Wuppertaler Aufruf“, die Vollversammlung des ÖRK 2021 möge eine ökumenische Dekade zum Thema „Transformation towards Ecological Sustainability – Kairos for Creation“ bis 2030 ausrufen, um Kirchen, Regierungen und Bevölkerungen dazu zu befähigen, die dringend notwendige Wende zu einem Lebens- und Wirtschaftsmodell einzuleiten, welches die sozialen Bedürfnisse aller Menschen der gegenwärtigen wir der künftigen befriedigt und gleichzeitig die ökologischen Grenzen nicht überschreitet. Die Kirchen müssen dazu – so der Wuppertaler Aufruf - ihren eigenen Beitrag leisten, in dem sie dem Thema Ökologie und Nachhaltigkeit in ihrer spirituellen Praxis, ihrer theologischen Ausbildung und ihrer ethischen Praxis weit mehr Priorität zukommen lassen müssen als bisher.

Oberkirchenrätin Dr. Ruth Gütter
Abteilung 31 - Öffentliche Verantwortung
Referat 316 - Nachhaltigkeit


Evangelische Kirche in Deutschland
Kirchenamt
Herrenhäuser Str. 12
30419 Hannover

Tel.: +49 511 2796 8387
Fax.: +49 511 2796 709
E-Mail: Ruth.Guetter@ekd.de
http://www.ekd.de

Den Aufruf finden Sie zum Download als PDF:

               Kairos for Creation - Wuppertaler Aufruf