selbstgebaute Kirchturmuhr bleibt "5 vor12" stehen
Demonstranten in Berlin
Demonstranten in Hamburg
Andacht zum Glockengeläut um "5 vor 12"
Demonstranten in Trier

Veranstalter sprechen von 1,4 Millionen Demonstranten in Deutschland

Impressionen vom Globalen Klimastreik am 20.09.2019

In vielen Teilen Deutschlands haben sich auch kirchliche Akteure beteiligt:

Glockenläuten um "5 vor 12"
So läuteten „5 vor 12“ die Glocken z.B. in Aidlingen, Ettlingen, Dessau, Potsdam, Leipzig, Ohlsbach, Gengenbach, Offenburg, Nürnberg, Karlsruhe, Mannheim und Dortmund, sowie im Ev. Luth. Kirchenkreis Ranzau – Münsterdorf und dem Ev. Kirchenkreis Paderborn. Im Anschluss fand meist ein Gottesdienst oder ein Schöpfungsimpuls statt.

Kirchturmuhren blieben „5 vor 12“ stehen
So beispielsweise in Tübingen, Bad Krozingen, Heidelberg, Hockenheim, Karlsruhe, Konstanz, Pforzheim, Plankstadt, Schwetzingen und Überlingen. In Aidlingen wurde von der Katholischen jungen Gemeinde (KJG) extra dafür eine Uhr zusammengebaut. Sie wollten auch ohne vorhandene Kirchturmuhr auf die Dringlichkeit der Klimakrise hinweisen.

Churches for Future demonstrieren
In Hamburg, Berlin, Nürnberg, Trier und Würzburg liefen auf den Demonstrationen sichtbar Unterzeichner von „Churches for Future“ mit. Mehr Informationen hier!